· 

Die Sonne auf dem Bauch oder Herzen mit einem fröhlichen Donut!

Jeder kennt sie, die leckeren Teigkringel. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Mit Schoko- oder Erdbeerglasur, mit Streuseln oder Nüssen und manchmal auch mit Füllung. Doch eines ist immer gleich – das Loch in der Mitte.

Woher kommt eigentlich dieses Loch im Donut?

Die "Donuts" haben niederländische Einwanderer in den USA erfunden. Ursprünglich hatten sie gar kein Loch und hießen "ölige kekse". Der Sohn der Königin Elisabeth Gregory war Kapitän und spießte Donuts auf sein Steuerrad auf um gleichzeitig steuern zu können. So kamen im 19. Jahrhundert die Löcher in die Donuts.

Das Loch in der Mitte gibt auch den Edelstein-Donuts ihren Namen, wodurch man sie sicher gut auf Steuerräder spießen, aber noch praktischer an Lederbänder hängen kann. So verschönert er jedes noch so schlichte T-Shirt oder Kleidungsstück als lockeres Accessoires. Die Form des Donuts ist schmeichelnd rund, harmonisch dekorativ und praktisch zu tragen.

In meinem Shop finden Sie mein Angebot an Edelstein-Donuts diesen Monat um 10 % reduziert ab einem Einkaufswert von 20 Euro.

Lassen Sie sich von dem Farbspektrum des Frühlings und meinem Angebot inspirieren!